die heutige Skihütte feiert...

In diesem Jahr feiert die Skihütte Stärnebärg im Skigebiet Springenboden/Gslässweid seinen 70. Geburtstag.

Doch schon vor dem Bau der jetztigen Skihütte war das "Hüttenwesen" ein wichtiger Bestandteil des Skiclub Stärnebärg Bärn.

Nachfolgend einen kurzen Überblick des Hüttenwesens des Skiclub Telegraph/Stärnebärg Bärn.

 

 

Miethütte Badweiden....

Kartenausschnitt vom Jahre 1922

Ein Skiclub ohne Skihütte ist in seiner Tätigkeit und Entwicklung  gehemmt. Desshalb wird bereits vor der Gründung des Skiclubs eine Miethütte gesucht und gefunden.

Die Auswahl war äussert beschränkt und so musste man sich mit einer Hütte in den sogenannten Badweiden unterhalt Schwarzenbühl auf 1200 m ü.M. begnügen.

Um die Schlafgelegenheit im "Kuhstall", der vor dem jeweiligen Bezug um Weihnachten  von Clubmitgliedern zuerst gereinigt werden musste, wurden damals die Mitglieder nicht besonder benieden.
Ein Strohlager auf dem Stallboden konnte nur Idealisten genügen.
Einige Jahre später wurde über der Küche vom Hütteneigentümer ein kleiner Schlafraum eingebaut. Die entsprechende Mietpreiserhöhung bis auf Fr. 200, geteilte Hüttenbenützung mit dem Knecht des Besitzers, chronischer Schneemangel (auch schon damals), ungünstiges Skigelände (natürlich kein Skilift!) namentlich für die Abfahrt nach Schwarzenburg, veranlassten den Club, im Jahre 1930 nach dem Bachwald am Gerihorn auf 1500 m ü.M. umzusiedeln!

 

 

 

Miethütte Bachwald....

Kartenausschnitt aus dem Jahre 1930

Während der Mietzins in den Badweiden ursprünglich Fr. 140 betrug, dann auf Fr. 200 erhöht wurde, bezahlte man im Bachwald Fr. 100. Das Skigelände ist steil, rassig und coupert. Gute Skifahrer fanden ihre volle Befriedigung, andere hatten Mühe sowohl mit dem Aufstieg wie der Abfahrt.
Die Hütteneinrichtung, obschon einige Verbesserungen angebracht wurden, war recht primitiv.
Ein Zimmer als Wohnraum, ein kleiner, niederer Schlafraum mit zwei Lagern übereinander und die gegen das Heulager offene Küche bildeten trotz ihrer Einfachheit eine Stätte, wo die damaligen Mitglieder und Gäste frohe Stunden verbracht haben. Im Jahre 1947 kündete der Club den Mietvertrag.

 

 

 

Skihütte Stärnebärg

Den Gedanken an eine eigene Hütte findet man bereits im ersten Jahresbericht des jungen Skiclub Telegraph. Im Jahre 1927 wurde erstmals ein Hüttenfonds geäufnet, der jedoch wieder fallen gelassen wurde, weiterlesen....